Tierschutz - dimei Newspaper

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Tierschutz

Der Tierschutz

Den Tieren in Europa. ach...der ganzen Welt , geht es in vielen Fällen nicht gut.. Im Internet gibt es ja ständig neue Berichte über die Grausamkeiten.
Wir können   ALLE dazu beitragen  , das es diesen Lebewesen besser geht und sie geschützt werden...   ALLE
Durch Blokaden von Materialien, wo wir genau wissen, das Tiere dafür grausame Zeiten erleben
müssen..
Da ist jeder im Einzelnen aufgerufen..
Genauso brauchen wir keine Schweinehochhäuser oder diese wahnsinnige Massentierhaltung.
Jeder sollte den Fleischkonsum, der mittlerweile so stark mit Antibiotikum durchsetzt ist,
nur erstmal auf ein minimum reduzieren... Und einfach neue Wege suchen.

Gibt es Probleme beim Tierschutz, die bekannt sind,  sofort melden...  
Wir sind da..
Bis zur Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft oder beim Örtlichem Ordnungsamt  geht es dann direkt weiter. Wir lassen nicht locker...
02403 5190250 kein Informant wird benannt
.
Mail   info@dimei-foto.de


Tiertransporte zur Türkei....
So etwas lässt die EU zu.. Wo bleibt der Tierschutz ????Die Tiere werden tagelang stehend in Transportern ca über 4000 km bis zur Türkei transportiert. Das Geldverdienen steht da an erster Stelle.. Es gibt Transportvorschriften der EU, die aber nicht eingehalten werden.
Die Transporte sollten untersagt werden...Es gibt andere Möglichkeiten, dass die Tiere nicht leiden müssen, weil nur einige Leute viel Geld verdienen wollen.......

Bericht  im ersten Fernsehprogramm   bei Brisant  
Missstände bei Tiertransporten | Das Erste
Sie stehen eingepfercht und in ihren eigenen Exkrementen:Nutztiere auf dem Weg zum Schlachter oder zu Zuchtbetrieben. Auf kleinstem Raum legen die Tiere eine Strecke von bis zu 4200 Kilometern zurück.
VON MDR.DE
http://www.mdr.de/brisant/tiertransporte-106.html

Wir haben am 14.12.2016 darauf reagiert und haben um eine Pressemitteilung  beim   Bundesminister  angefragt ( BMEL)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü